Vergangene Webinare

    März 2021

    Teil 2: Shopper Activation: Umsetzung der Insights in die Praxis (Fresh-Up)
    Shopper Insights sind in aller Munde, doch wo genau soll man anfangen? Welche Fragestellungen lassen sich mit welchen Marktforschungsmethoden am besten beantworten.

    Die Gruppe Nymphenburg blickt auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Shopper Insights zurück.
    Im ersten Webinar dieser Reihe geht es darum, die möglichen Schritte von der ersten Fragestellung bis zur Umsetzung erklärt zu bekommen. Sie erfahren mehr über Vor- und Nachteile verschiedener Erhebungsmethoden. Sie lernen, welche Shopper Insights für welche Fragestellung relevant sind und wie Sie zu diesen Insights gelangen.
    Im zweiten Teil geht es um Insight Activation, also der Frage, was mache ich denn dann mit meinen Shopper Insights. Wie kann ich diese interpretieren und welche konkreten Maßnahmen kann ich daraus ableiten. Wie kann eine Activity Road Map aussehen?

    Bei der Gruppe Nymphenburg arbeiten interdisziplinäre Teams, Mitarbeiter aus Wissenschaft und Praxis, die pragmatische und umsetzbare Lösungsansätze bieten.
    Teil 1: Shopper Insights: Discover and activate (Fresh-Up)
    Shopper Insights sind in aller Munde, doch wo genau soll man anfangen? Welche Fragestellungen lassen sich mit welchen Marktforschungsmethoden am besten beantworten?

    Die Gruppe Nymphenburg blickt auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich Shopper Insights zurück. Im ersten Webinar dieser Reihe geht es darum, die möglichen Schritte von der ersten Fragestellung bis zur Umsetzung erklärt zu bekommen.
    Sie erfahren mehr über Vor- und Nachteile verschiedener Erhebungsmethoden. Sie lernen, welche Shopper Insights für welche Fragestellung relevant sind und wie Sie zu diesen Insights gelangen.
    Im zweiten Teil geht es um Insight Activation, also der Frage, was mache ich denn dann mit meinen Shopper Insights. Wie kann ich diese interpretieren und welche konkreten Maßnahmen kann ich daraus ableiten. Wie kann eine Activity Road Map aussehen?

    Bei der Gruppe Nymphenburg arbeiten interdisziplinäre Teams, Mitarbeiter aus Wissenschaft und Praxis, die pragmatische und umsetzbare Lösungsansätze bieten.
    Die Kaufentscheidungen am virtuellen Regal

    Als Experte für Kaufentscheidungen hat die Gruppe Nymphenburg verstärkt den Fokus auf eine Virtualisierung der Erhebungsmethoden gelegt. Corona und auch andere Techniken erhöhen den Druck auf Industrie und Handel, schnell und dennoch realistisch die Kaufentscheidung zu bestimmen. Deshalb stehen virtuelle Erhebungsmethoden stärker im Fokus.

    Die Gruppe Nymphenburg hat ein virtuelles Regal entwickelt, das wichtige KPIs des Kaufentscheidungsprozesses durch den Shopper abbilden kann und dabei hochflexibel einsetzbar ist. Welche Möglichkeiten bietet das virtuelle Regal und welche Antworten kann diese Erhebungsmethode liefern?

    Anwendungsbeispiele, die im Webinar vorgestellt werden, sind:
    • Sie möchten eine Preissimulation bei verschiedenen Regalszenarien. Sie möchten wissen, wie die Kaufentscheidung von unterschiedlichen Preisen Ihres Produktes bzw. der Wettbewerber beeinflusst wird.
    • Sie möchten neue Produkte und deren Implikation auf die Kaufentscheidung im Regal messen, ohne das Produkt fertig entwickelt zu haben. Auf Basis von Neuproduktdesigns lassen sich sehr realitätsnah Regalumgebungen testen.
    • Sie möchten verschiedene Regalszenarien vergleichen, bevor Sie mit einem Händler über einen Testmarkt sprechen. Marktschätzung bei veränderten Kriterien (z.B. unterschiedliche Produktanordnung) lassen sich in einem virtuellen Testumfeld valide messen.

    Das neue virtuelle Regal hat besondere Eigenschaften:
    • Es kann die Vorder- und Rückseite des Produktes darstellen („Der Shopper kann das Produkt selbständig und jederzeit drehen“).
    • Bei breiten Regalen ist es möglich, nur einen Ausschnitt des Gesamtregals zu zeigen (inkl. zufälligem oder gesteuertem Einstiegspunkt ins Regal), dem Shopper zu überlassen, am Regal entlang zu laufen.
    • Die Anzahl der Regalböden ist flexibel und auch die Höhe jedes Regalbodens ist individuell einzustellen.
    • Out-of-Stock Situationen können berücksichtigt werden.
    • Die Anzahl der zu kaufenden Produkte und das Budget des Shoppers können festgelegt werden.
    • Das Regal ist auch auf Smartphones einsetzbar.

    Dezember 2020

    Innovation Research mit Limbic® - Den Innovationsprozess an den Kundenbedürfnissen ausrichten!

    Jedes Unternehmen benötigt Innovationen und Renovationen. Doch wie findet man „gute“ Innovationen / Renovationen, die die Bedürfnisse und Wünsche beim Kunden befriedigen, die mit bestehenden Produkten oder Dienstleistungen noch nicht (vollständig) abgedeckt sind?
    Das „Floprisiko“ von Innovationen liegt vor allem in einem unzureichenden Verständnis der wahren Kundenbedürfnisse begründet. Etwa 90% der Bedürfnisse schlummern unbewusst in uns. Sie sind schwer zu identifizieren, da sie nicht explizit geäußert werden können – die Befriedigung dieser Bedürfnisse bietet jedoch einen zusätzlichen Nutzen und führt zu überdurchschnittlicher Kundenbegeisterung.

    Zur Ermittlung bieten sich semi-implizite Verfahren an. Die Gruppe Nymphenburg besitzt auf Basis von Limbic® einen einzigartigen Marktforschungsansatz, mit dem sich diese Bedürfnisse gezielt identifizieren lassen.

    Dieser Ansatz wurde nun in ein Innovationsprozessmodell integriert, in welchem die tatsächlichen Kundenbedürfnisse im Fokus stehen. Durch eine stetige Referenz zu ihnen, eine Mischung aus qualitativen und quantitativen Methoden und der Kombination von traditionellen Marktforschungsmethoden mit modernen, neuen Ansätzen aus Neurowissenschaft und Marktforschung lässt sich ein tiefes Verständnis vom Kunden und seinen Bedürfnissen generieren. Lassen Sie sich von uns im optimalen Innovationsprozess begleiten – von der Bedürfnisexploration und Ideengenerierung bis hin zur Überführung in erste Konzepte.

    November 2020

    Innovative Retail-Formate im Bereich Fashion / Outdoor

    Die Corona Krise hat den (stationären) Handel tiefgreifend und nachhaltig verändert. Während einige Branchen sich noch in der Phase des „Struggle for Survival“ befinden, scheinen andere als Gewinner aus der Krise hervorzugehen. Nutzen Sie die Chancen, die die Krise bietet: Remodellieren Sie Ihre Standort- und Formatstrategien und richten Ihre Vertriebskonzepte und Ihr Sortimentsportfolio neu aus.

     

    Das Webinar beschäftigt sich deshalb weniger mit allgemeinen Trends wie „mehr online“, sondern stellt stationäre Benchmarks zu spannenden Handelskonzepten und außergewöhnlichen Ideen innovativer Händler und Hersteller weltweit in den beiden oben genannten Branchen vor. Ausgehend von vier identifizierten Key-Trends des „Retail Innovation Screen 2020“ erhalten Sie durch diese ausgewählten Branchenbeispiele Anregungen, um vielleicht ebenfalls als Gewinner aus der Krise hervorzugehen.

    1. SUSTAINABLE PRACTICES I Bewusstes Konsumieren – Bestimmung – Verantwortung – Pop-up – Aktivismus

    2. EXTREME CONVENIENCE I Reibungsloser Handel – Verbesserter Unternehmensfluss durch Digitalisierung – Schmerzenspunkte eliminieren – Auf Abruf

    3. EXTREME EXPERIENCE I Verweilen – Markenaufbau – Flagship – Konstanter Wandel – Ausweitung – Sozialer Austausch – Emotionales

    4. OMNI INTEGRATION I Omnichannel – On- und Offline – Reibungsloser Ablauf – Digitalisierung

    Diplom-Psychologe Norbert Wittmann, Mitbegründer der Gruppe Nymphenburg und Aufsichtsrat führt sie zusammen mit Kelly Tews, Expertin im Retail-Team, durch dieses spannende Webinar.
    Das Webinar findet auf Deutsch statt, einige Unterlagen und Beispiele sind auf Englisch.


     
    Innovative Retail-Formate im LEH / Drogerie

    Die Corona Krise hat den (stationären) Handel tiefgreifend und nachhaltig verändert. Während einige Branchen sich noch in der Phase des „Struggle for Survival“ befinden, scheinen andere als Gewinner aus der Krise hervorzugehen. Nutzen Sie die Chancen, die die Krise bietet: Remodellieren Sie Ihre Standort- und Formatstrategien und richten Ihre Vertriebskonzepte und Ihr Sortimentsportfolio neu aus.

     

    Das Webinar beschäftigt sich deshalb weniger mit allgemeinen Trends wie „mehr online“, sondern stellt stationäre Benchmarks zu spannenden Handelskonzepten und außergewöhnlichen Ideen innovativer Händler und Hersteller weltweit in den beiden oben genannten Branchen vor. Ausgehend von vier identifizierten Key-Trends des „Retail Innovation Screen 2020“ erhalten Sie durch diese ausgewählten Branchenbeispiele Anregungen, um vielleicht ebenfalls als Gewinner aus der Krise hervorzugehen.

    1. SUSTAINABLE PRACTICES I Bewusstes Konsumieren – Bestimmung – Verantwortung – Pop-up – Aktivismus

    2. EXTREME CONVENIENCE I Reibungsloser Handel – Verbesserter Unternehmensfluss durch Digitalisierung – Schmerzenspunkte eliminieren – Auf Abruf

    3. EXTREME EXPERIENCE I Verweilen – Markenaufbau – Flagship – Konstanter Wandel – Ausweitung – Sozialer Austausch – Emotionales

    4. OMNI INTEGRATION I Omnichannel – On- und Offline – Reibungsloser Ablauf – Digitalisierung

    Diplom-Psychologe Norbert Wittmann, Mitbegründer der Gruppe Nymphenburg und Aufsichtsrat führt sie zusammen mit Kelly Tews, Expertin im Retail-Team, durch dieses spannende Webinar.
    Das Webinar findet auf Deutsch statt, einige Unterlagen und Beispiele sind auf Englisch.

     

    Juli 2020

    Mit wesentlichen Erkenntnissen den Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen

    Wie man jetzt mit mehr Zielgruppenfokus, Design & treffender Online-Kommunikation kurzfristig im „new normal“ erfolgreicher wird und wächst zeigen wir mit unseren Partnern konversionskraft und Generationdesign in einem 90-minütigen Online Seminar.

    Das Design von Produkten und Kommunikation wirkt Großteils unbewusst und immer zu 100% emotional auf uns Menschen. Es beeinflusst damit stark die Kaufentscheidung Ihrer Kunden – und das fängt heute nicht zuletzt bei der online Suche an.

     

     

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 16.07.2020 // 11.00Uhr!

     

    Consumer Tracker 2020

    Die Gruppe Nymphenburg Consult AG zeigt seit 15 Jahren mit dem global Retail Trends & Innovations internationale Handelskonzepte. Hierbei weden aktuelle Handelstrends durch die Expertise der Ebeltoft Gruppe erkannt und als Buch herausgebracht.

    2020 wurden nun zum zweiten Mal auch die Entkunden in einer ergänzenden Studie berücksichtig. Wie sehen die Kunden und Käufer innovative Handelstrends – welche stehen bei den Kunden besonders hoch im Kurz, welche sind ein nice-to-have aber kein Entscheidungstreiber bei der Geschäftswahl.

    In dem Webinar werden die brandaktuellen Erkenntnisse aus dieser Kundenbefragung vorgestellt und wichtige Hinweise für den nationalen als auch internationalen Handel gegeben. Auch Hersteller und Markenartikler können viel von Kundenergebnissen lernen.

    September 2019

    Teil 2: Von der Packungsgestaltung in die Regale: Shopper Activation für mehr Sales

    Marketing investiert viele Ressourcen in die Entwicklung und Optimierung von Packungen.

    Schon lange ist eine Packung nicht mehr nur die Hülle von Ess- oder Trinkbarem (oder Non-Food). Material, Bild, Text, Proportionen - alles muss stimmen. Das Gesamtergebnis soll nicht nur gut aussehen, sondern auch gut abverkaufen. Hierbei sind mehrere Blickwinkel relevant. Aus der Consumerperspektive muss die optimale Verpackung einen hohen Fit zur Kategorie, Zielgruppe und Marke aufweisen und das Produkt konform inszenieren. Dem Shopper muss die Verpackung am POS sofort ins Auge stechen und alle entscheidungsrelevanten Informationen und Mehrwerte erfolgreich kommunizieren.
    Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen in unserer kleinen Webinarreihe zeigen, was eine erfolgreiche Verpackung ausmacht…

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar an.

    Teil 1: Von der Idee bis zur Packung – Packungsoptimierung mit Limbic®

    Marketing investiert viele Ressourcen in die Entwicklung und Optimierung von Packungen.

    Schon lange ist eine Packung nicht mehr nur die Hülle von Ess- oder Trinkbarem (oder Non-Food). Material, Bild, Text, Proportionen - alles muss stimmen. Das Gesamtergebnis soll nicht nur gut aussehen, sondern auch gut abverkaufen. Hierbei sind mehrere Blickwinkel relevant. Aus der Consumerperspektive muss die optimale Verpackung einen hohen Fit zur Kategorie, Zielgruppe und Marke aufweisen und das Produkt konform inszenieren. Dem Shopper muss die Verpackung am POS sofort ins Auge stechen und alle entscheidungsrelevanten Informationen und Mehrwerte erfolgreich kommunizieren.
    Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen in unserer kleinen Webinarreihe zeigen, was eine erfolgreiche Verpackung ausmacht…

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar an.