Vergangene Webinare

    Dezember 2019

    Innovation Research mit Limbic® - Den Innovationsprozess an den Kundenbedürfnissen ausrichten!

    Jedes Unternehmen benötigt Innovationen und Renovationen. Doch wie findet man „gute“ Innovationen / Renovationen, die die Bedürfnisse und Wünsche beim Kunden befriedigen, die mit bestehenden Produkten oder Dienstleistungen noch nicht (vollständig) abgedeckt sind?
    Das „Floprisiko“ von Innovationen liegt vor allem in einem unzureichenden Verständnis der wahren Kundenbedürfnisse begründet. Etwa 90% der Bedürfnisse schlummern unbewusst in uns. Sie sind schwer zu identifizieren, da sie nicht explizit geäußert werden können – die Befriedigung dieser Bedürfnisse bietet jedoch einen zusätzlichen Nutzen und führt zu überdurchschnittlicher Kundenbegeisterung.

    Zur Ermittlung bieten sich semi-implizite Verfahren an. Die Gruppe Nymphenburg besitzt auf Basis von Limbic® einen einzigartigen Marktforschungsansatz, mit dem sich diese Bedürfnisse gezielt identifizieren lassen.

    Dieser Ansatz wurde nun in ein Innovationsprozessmodell integriert, in welchem die tatsächlichen Kundenbedürfnisse im Fokus stehen. Durch eine stetige Referenz zu ihnen, eine Mischung aus qualitativen und quantitativen Methoden und der Kombination von traditionellen Marktforschungsmethoden mit modernen, neuen Ansätzen aus Neurowissenschaft und Marktforschung lässt sich ein tiefes Verständnis vom Kunden und seinen Bedürfnissen generieren. Lassen Sie sich von uns im optimalen Innovationsprozess begleiten – von der Bedürfnisexploration und Ideengenerierung bis hin zur Überführung in erste Konzepte.

    Consumer Tracker 2019

    Die Gruppe Nymphenburg Consult AG zeigt seit 14 Jahren mit dem global Retail Trends & Innovations internationale Handelskonzepte. Hierbei weden aktuelle Handelstrends durch die Expertise der Ebeltoft Gruppe erkannt und als Buch herausgebracht.

    2019 wurden nun zum ersten Mal auch die Entkunden in einer ergänzenden Studie berücksichtig. Wie sehen die Kunden und Käufer innovative Handelstrends – welche stehen bei den Kunden besonders hoch im Kurz, welche sind ein nice-to-have aber kein Entscheidungstreiber bei der Geschäftswahl.

    In dem Webinar werden die brandaktuellen Erkenntnisse aus dieser Kundenbefragung vorgestellt und wichtige Hinweise für den nationalen als auch internationalen Handel gegeben. Auch Hersteller und Markenartikler können viel von Kundenergebnissen lernen.

    November 2019

    Dem Consumer auf der Spur - Wie man mit Limbic® seine Marke erforschen kann

    Die Märkte ändern sich rasant, die Zahl der Anbieter und das Angebot wird immer größer – nicht zuletzt über das Internet. Der Kunde hat immer mehr Optionen – was die Entscheidung für ihn nicht einfacher macht.
    Diese Situation ist für Hersteller und Handel eine Herausforderung. Sie müssen sich noch mehr als bisher um eine geeignete Zukunftsstrategie ihrer Marke kümmern.

    Im Rahmen unseres Webinars möchten wir Ihnen innovative Wege aufzeigen, wie Sie Ihre Marke mit Hilfe von Limbic®-Research gezielt weiter entwickeln können:
    • Mit welchen psychografischen Zielgruppen haben Sie es zu tun?
    • Wie sind, immer auch mit Blick auf die Kategorie, deren zentralen Bedürfnisse: bewusst, und oft noch wichtiger, unterbewusst?
    • Wie gut deckt Ihre Marke diese (Kategorie-) Bedürfnisse ab, wo liegen insbesondere auch unbewusste Differenziatoren?
    • Wo liegen ggf. Potenziale für Neuprodukte bzw. Line Extensions?

    Dieses Webinar dürfte für alle Marketing-Fachleute interessant sein, unabhängig in welcher Branche Sie als Unternehmen tätig sind.

    Oktober 2019

    Pragmatische CM Ansätze für die Praxis

    Kann Category Management heute noch erfolgreich betrieben werden?
    Für das deutlich komplexere Shopper Verhalten ist klassisches CM mit Fokus auf Sortiments- und Regaloptimierung, ggf. noch Vermarktung oft nicht mehr ausreichend. Die Kenntnis der Customer Journey und das Bespielen der relevanten Touchpoints mit den richtigen Inhalten und Produkten sind neue wichtige Aspekte der heutigen CM Arbeit. Die Markenindustrie wird für den Handel ein wichtiger Berater zur Kategorie bleiben. Dabei über den stationären POS hinaus zu denken wird in Zukunft entscheidend sein – für die Kompetenz in Richtung Handel aber auch den Erfolg im eigenen Portfoliomanagement.
    „POS-Category-Portfolio-Development” bezeichnen die Brand & Retail Experten der Gruppe Nymphenburg Ihren CM Ansatz heute.
    Fragestellungen wie
    • Mit welchem Sortiment, welcher Platzierung habe ich die größten Chancen auf Umsatz?
    • Wie kann ich in gesättigten Märkten noch mehr rausholen?
    • Welche Formen der Verkaufsunterstützung haben den größten Hebel?
    • Welche Kanäle und Händler (stationär und online) bediene ich wie am besten?
    • Wie kann ich den stationären und den Online-Handel (z.B. Amazon) kompetent beraten?
    stehen hierbei im Fokus.
    Erfahren Sie in diesem Webinar mehr über aktuelle Methoden und pragmatische Ansatzpunkte dazu.

    September 2019

    Teil 2: Von der Packungsgestaltung in die Regale: Shopper Activation für mehr Sales

    Marketing investiert viele Ressourcen in die Entwicklung und Optimierung von Packungen.

    Schon lange ist eine Packung nicht mehr nur die Hülle von Ess- oder Trinkbarem (oder Non-Food). Material, Bild, Text, Proportionen - alles muss stimmen. Das Gesamtergebnis soll nicht nur gut aussehen, sondern auch gut abverkaufen. Hierbei sind mehrere Blickwinkel relevant. Aus der Consumerperspektive muss die optimale Verpackung einen hohen Fit zur Kategorie, Zielgruppe und Marke aufweisen und das Produkt konform inszenieren. Dem Shopper muss die Verpackung am POS sofort ins Auge stechen und alle entscheidungsrelevanten Informationen und Mehrwerte erfolgreich kommunizieren.
    Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen in unserer kleinen Webinarreihe zeigen, was eine erfolgreiche Verpackung ausmacht…

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar an.

    Teil 1: Von der Idee bis zur Packung – Packungsoptimierung mit Limbic®

    Marketing investiert viele Ressourcen in die Entwicklung und Optimierung von Packungen.

    Schon lange ist eine Packung nicht mehr nur die Hülle von Ess- oder Trinkbarem (oder Non-Food). Material, Bild, Text, Proportionen - alles muss stimmen. Das Gesamtergebnis soll nicht nur gut aussehen, sondern auch gut abverkaufen. Hierbei sind mehrere Blickwinkel relevant. Aus der Consumerperspektive muss die optimale Verpackung einen hohen Fit zur Kategorie, Zielgruppe und Marke aufweisen und das Produkt konform inszenieren. Dem Shopper muss die Verpackung am POS sofort ins Auge stechen und alle entscheidungsrelevanten Informationen und Mehrwerte erfolgreich kommunizieren.
    Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen in unserer kleinen Webinarreihe zeigen, was eine erfolgreiche Verpackung ausmacht…

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar an.

    Juni 2019

    TRUST: Wissen Sie, wie stark Kunden Händlern und Herstellern in Deutschland vertrauen?

    Bekommen Sie in diesem Webinar einen Einblick in die aktuellsten Ergebnisse der Gruppe Nymphenburg Eigenstudie 2019 zum Thema Vertrauen.
    Trust-Indexwerte zu TOP-Händlern und TOP-Herstellern Deutschlands, valide differenziert z.B. nach Kunden und Nicht-Kunden,
    die die Unternehmen hinsichtlich Personal, Preis-Leistung, Glaubwürdigkeit, Nachhaltigkeit und Kompetenz beurteilen.
    Bekommen Sie einen tiefen Einblick in das Marktumfeld in punkto Vertrauen: Welche Stärken und Schwächen offenbaren sich?
    Wo steht ggf. auch Ihr Unternehmen, wo Ihre direkten Wettbewerber, wo andere Unternehmen?
    Was könnten Sie ggf. tun, um das Vertrauen zu stärken, denn schlagartige Vertrauensverluste sind immer möglich und können fatale Folgen haben!

    Mai 2019

    Mit Testmarktprojekten den Handel überzeugen: Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung neuer POS-Konzepte

    Ein neues Regallayout, ein neues POS-Tool, aber wie können Sie den Handel vom Roll-out überzeugen? Hier kann ein Testmarktprojekt Türen öffnen.

    Die Gruppe Nymphenburg hat in zahlreichen Testmarktprojekten in den Bereichen Food und Non-food wichtige Erfahrungen gesammelt und kennt die Erfolgsfaktoren. Mit unserem 360°-Ansatz werden alle Perspektiven vom Endkunden bis zum Händler integriert. Im Webinar zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei der Konzipierung, Durchführung und Analyse von Testmärkten achten müssen, um valide Daten zu erhalten und den Handel von Ihrem neuen Konzept nachhaltig zu überzeugen.

    Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Spezialisten auf:

    Philomena Booz
    Telefon: 089 54 90 21 - 71

     

    April 2019

    Eye-Tracking: Identifikation von Blickverläufen zur Messung der Werbewirkung

    Marketeers machen sich bei der Erstellung des Marketing-Mix über jedes einzelne Detail der Werbemittel sehr viele Gedanken. Eine ebenso detaillierte Überprüfung der Wahrnehmung dieser Werbemittel findet dagegen oft nicht ausreichend statt. Eye-Tracking ist eine effektive und einzigartige Möglichkeit, diesem Problem Abhilfe zu leisten: Mit der impliziten Messung des Blickverlaufs werden die Hot Spots sichtbar, auf die die Blicke der Shopper (als erstes) treffen. Anders herum lassen sich so auf einer Heat Map auch die unbeachteten Bereiche erkennen. Eye-Tracking ist somit die perfekte Methode, um Aufschluss über die tatsächliche Aufmerksamkeitsverteilung Ihrer Kunden zu erhalten:

    • Welche Bereiche/Produkte/Marken erregen am meisten Aufmerksamkeit und welche Bereiche werden ignoriert?
    • Wie ist der Blickverlauf? (Fixationsabfolge)
    • Was fällt zuerst ins Auge?
    • Wie lange wird ein bestimmter Bereich beachtet?

    Unser kostenfreies Webinar zeigt Anwendungsmöglichkeiten, verschiedene Methodiken, Analysevarianten und Ergebnisbeispiele von Eye-Tracking in der Markforschung.

    Februar 2019

    Der Einfluss des Handzettels auf die Kaufentscheidung im Vergleich zu anderen POS-Maßnahmen

    Wussten Sie, dass …

    • nur 7% der Kunden niemals einen Handzettel/Werbebeilage lesen?

    • 4 von 10 Leser im Handzettel nach Neuprodukten schauen und jeder Dritte auch Inspirationen für bestimmte, saisonale Anlässe sucht?

    • nur jeder zweite Käufer nach dem Lesen eines Handzettels einen konkreten Einkaufszettel schreibt?

    • die Hälfte aller gekauften Angebotsprodukte erst im Geschäft entdeckt werden – es aber auch einige Warengruppen gibt, bei denen ein Angebot im Handzettel besonders häufig zum Kauf des Produktes führt?

    • Süßwaren & Salzige Snacks besonders gerne und oft im Angebot gekauft werden während Produkte im Bereich Drogerie / Baby / Haushalt überwiegend zum Normalpreis gekauft werden?

    Die Gruppe Nymphenburg beschäftigt sich seit über 45 Jahren mit der Zukunft des Kaufens und Verkaufens und kann Ihnen wertvolle Hinweise auf die Relevanz und den Einfluss der Handzettel im Vergleich zu anderen POS Maßnahmen liefern.

    Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Spezialisten auf:

    Volker Dobler
    Telefon: 089 54 90 21 - 83

    Mai 2018

    Mit Limbic® Deep Dive Workshops Ihre Zielgruppe besser verstehen

    Der Einblick in das Leben Ihrer Kunden –
    aus neuropsychologischer Perspektive

     

    Im Webinar „Mit Limbic® Deep Dive Workshops Ihre Zielgruppe besser verstehen“ zeigen wir Ihnen, wie Sie mit neuropsychologischen Methoden spannende Einblicke in die Zielgruppenwelt erlangen. Sie erfahren, wie sie die Gruppe Nymphenburg dabei unterstützen kann, unbewusste Entscheidungstreiber und Motive Ihrer Kunden zu verstehen und in die Marketingpraxis zu übersetzen, um Ihre Kommunikation und Produkte zukünftig relevant und passgenau zu gestalten. Denn nur eine kongruente, zielgruppespezifische Kommunikation ausgehend von der Marke erhöht in Marketing und Vertrieb nachweislich den Erfolg Ihres Unternehmens.

    Das Webinar richtet sich an die Personen aus Marketing, Vertrieb und Geschäftsführung, die wissen wollen, wie sie ihre relevanten Zielgruppen im Markt erkennen können, was diese im Kaufentscheidungsprozess antreibt bzw. abschreckt und wie (Neu)Kunden gewinnbringend, zielgerichtet und konsistent über relevante Touchpoints angesprochen werden können.

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar am 16.05.2018 um 11:00 Uhr an.

     

     

     

    März 2018

    POS-Category-Portfolio Development – ein neuer CM-Ansatz der Gruppe Nymphenburg für mehr Wachstum am POS

    Wie kann ich die POS Potenziale in meiner Kategorie und meinem Portfolio ertragsorientiert abschöpfen?

    Was ist das richtige Sortiment, die richtige Platzierung und die richtige Verkaufsförderung für die Kategorie aber auch die eigenen Marken?

    Wie kann ich mich als Hersteller nachhaltig als kompetenter Partner des Handels aufstellen?

    Wie kann ich das eigene Verkaufen stärken?

    Mit POS-Category-Portfolio Development, dem neuen CM-Ansatz der Gruppe Nymphenburg, als Hersteller für mehr Wachstum am POS sorgen - in der Kategorie aber auch innerhalb des eigenen Portfolios.

    Erfahren Sie mehr bei unserem Webinar am 01. März 2018 um 11.00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

     

    Januar 2018

    Teil 2: Von der Packungsgestaltung in die Regale: Shopper Activation für mehr Sales

    Marketing investiert viele Ressourcen in die Entwicklung und Optimierung von Packungen.

    Schon lange ist eine Packung nicht mehr nur die Hülle von Ess- oder Trinkbarem (oder Non-Food). Material, Bild, Text, Proportionen - alles muss stimmen. Das Gesamtergebnis soll nicht nur gut aussehen, sondern auch gut abverkaufen. Hierbei sind mehrere Blickwinkel relevant. Aus der Consumerperspektive muss die optimale Verpackung einen hohen Fit zur Kategorie, Zielgruppe und Marke aufweisen und das Produkt konform inszenieren. Dem Shopper muss die Verpackung am POS sofort ins Auge stechen und alle entscheidungsrelevanten Informationen und Mehrwerte erfolgreich kommunizieren.
    Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen in unserer kleinen Webinarreihe zeigen, was eine erfolgreiche Verpackung ausmacht…

    Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenfreien Webinar an.

    September 2017

    Mit verdeckten Beobachtungen Mehrwert schaffen: Verknüpfung von expliziten Befragungsdaten und impliziten Verhaltensdaten

    Befragungen am POS haben sich etabliert. Aber wie verhält sich der Shopper vor dem Regal? Womit beschäftigt er sich? Welche Regaltools werden beachtet? Wie lange benötigt er für seine Entscheidung? Gibt es Unterschiede je nach Shoppertyp?

    Im Webinar stellen wir Ihnen an Hand von Beispielen aus Food- und Non-food-Kategorien bewährte KPIs vor, und zeigen Ihnen wie Sie explizite Befragungsdaten mit Beobachtungsdaten anreichern können.

    Melden Sie sich noch heute an!