Neuromarketing Kongress 2014:

THE MAGIC OF SIMPLICITY

Consumer Confusion, Reizüberflutung, steigende Komplexität: mit diesen Schlagworten wird der unüberschaubare Werbedschungel und die Angebotsvielfalt beschrieben, der der Konsument gegenübersteht. Oft provozieren abenteurlich komplizierte Angebote beim Kunden Passivität statt Kauflust.

Aber: Wie bedient man die Sehnsucht des Menschen nach Einfachheit und Kontrolle? Ein wichtiger Erfolgsfaktor starker Marken und Angebote ist es, es dem Kunden so leicht wie möglich zu machen. Denn: Was den Kunden erreicht und dieser versteht, schafft Vertrauen und Bindung.

Wie Sie die Sehnsucht Ihrer Kunden stillen können erfuhren Sie am 22. Mai 2014 auf dem Neuromarketing Kongress 2014 im Auditorium der BMW Welt München. Der Kongress war mit über 370 Teilnehmern voll besetzt.

Referenten Open or Close

Prof. Dr. Dietrich Dörner

Psychologe und ehemals Direktor des Instituts für Theoretische Psychologie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Er hat sich als einer der Ersten mit dem Denken und Handeln in komplexen Realitäten befasst. Bereits 1983 war er Mitherausgeber des Buches "Lohhausen. Vom Umgang mit Unbestimmheit und Komplexität" (Hans Huber Verlag). 1989 veröffentlichter er das Buch "Die Logik des Mißlingens", welches das Handeln in komplexen Bereichen betrifft. Für seine Forschungen bekam er 1986 als erster Psychologe den Leibniz-Preis der Deutschen Froschungsgemeinschaft. Seitdem viele weitere Publikationen zu diesem Thema. In einem neueren Aufsatz versucht er seine Konzepte und theoretischen Ansätze für die Analyse historischer Prozesse nutzbar zu machen. Seit 2010 Emeritus of Excellence der Otto-Friedrich-Universität, Bamberg.

Jennifer Schmidt

Dipl. Psychologin und Research Manager bei der psyrecon GmbH. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Emotionsforschung, Consumer Neuroscience und psychophysiologischen Messmethoden. Die vielfältige praktische Erfahrung mit Objektivem Emotionalen Assessment von Consumer Goods, Branding und Shopping Experiences, kombiniert sie mt wissenschaftlichen Hintergründen und innovativen Ideen aus der psychologischen Marketingforschung.

Bernd Werner

Vorstand der Gruppe Nymphenburg und Leiter des Bereichs Marketing & Branding. Seine Expertise im Bereich Markenführung und in allen Bereichen des strategischen & operativen Marketings in Verbindung mit seiner über 15jährigen Praxis in Führungspositionen bei internationalen Markenartiklern und Beratungen sind Grundlage für eine kompetente und umfassende Beratung bis hin zur Umsetzungsbegleitung beim Kunden.

Dr. Michael Hartschen

Gründungsmitglied und Geschäftsführer der BRAIN CONNECTION GmbH, Schweiz. Als Coach und mit seinen Workshops rund um die Innovationstätigkeit von Unternehmen eröffnet er als Querdenker neue Horizonte und ermöglicht einen Blick "out of the box" - Prinzipien der Einfachheit führen dabei zu neuartigen Lösungen. Sein Buch "Simplicity - Prinzipien der Einfachheit" ist 2011 im Gabal Verlag erschienen.

Dieter Brandes

Buchautor, Berater für Strategie & Organisation bei der Entwicklung von Lebensmittel-Discountern in der Türkei, Polen, Mexico, Kolumbien. Langjähriger Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrates Aldi-Nord. Gemeinsam mit Sohn Nils Brandes betreibt er das Institut für Einfachheit. Veröffentlichungen: "Konsequent einfach. Die ALDI-Erfolgsstory" (Campus 1998, Heyne 2004), "Die Aldi-Diät für Deutschland. Rezepte für eine einfache Politik" (Econ 2007), "Einfach managen. Komplexität vermeiden, reduzieren, beherrschen" (mit Nils Brandes, Redline 2013).

Dr. Florian Kerkau

Gründer und Geschäftsführer der Goldmedia Custom Research, Berlin. Er forscht für Marken, Industrieunternehmen sowie Fernsehsender und nutzt dabei Methoden der angewandten Neurowissenschaften. Darüber hinaus ist er im Rahmen von Lehrveranstaltungen für verschiedene Berliner Hochschulen tätig.

Olaf Hartmann

Ist einer der führenden Experten für die Rolle der Haptik in Markenkommunikation und Verkauf. Hartmann startete seine Karriere in der klassischen Markenwerbung der Bayer AG. Er war unter anderem 7 Jahre lang Referent am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen und ist einer der Gründungsgesellschafter des Multisense Instituts für multisensorisches Marketing. Seine Agentur Touchmore ist die erste Agentur für haptische Verkaufsförderung in Deutschland.

 

Dr. Matthias Rosenberger

Geschäftsführer der elements and construct GmbH & Co. KG // psychological solutions. Seit über 20 Jahren arbeitet er an Lösungen und Methoden zur Reduktion sozialer Komplexität. Er hält Vorträge auf nationalen und internationalen Foren und hat zahlreiche Publikationen zum Thema veröffentlicht. Er ist zudem Vorstandsvorsitzender des Brentano Instituts für angewandte Kategorienwissenschaften e. V. und arbeitet als Berater, Trainer und Coach.

Dr. Matthias Rosenberger

studierte Psychologie und Medizin an der RWTH Aachen. Von 1987-2003 arbeitete er bei Henkel KGaA in Düsseldorf, seit 1998 als Corporate Vice President Market Research, verantwortlich für alle weltweiten Marktforschungsaktivitäten. Im Jahre 2013 verließ er Henkel und gründete 2014 das Beratungsunternehmen "MindChainge". Er berät Unternehmen mit dem Fokus auf Konsumenten-zentrierte Innovationen. Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff seit 2002 als Honorarprofessor an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RWTH Aachen und unterrichtet in den Bereichen Marktforschung und Innovation. Prof. Schroiff hatte Gastprofessuren an der Harvard Business School, London Business School, Tuck School of Business, INSEAD Fontainebleau und ESMT Berlin. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.

Prof. Dr. Wolfgang Ullrich

Professor für Kunstwissenschaft und Medienphilosophie, Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe. Studium der Philosophie, Kunstgeschichte, Wissenschaftstheorie und Germanistik. Zu seinen wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkten gehören Geschichte und Kritik des Kunstbegriffs, moderne Bildwelten, bildsoziologische Fragen sowie Konsumtheorie. Insbesondere erforscht er wie die Ästethik und Inszenierung von Konsumprodukten die Welterfahrung der Menschen prägt. In seinen Büchern "Habenwollen. Wie funktioniert die Konsumkultur?" (2006) sowie "Alles nur Konsum. Kritik der wahren ästhetischen Erziehung" (2013) geht es also um die Frage: Wie sind Produkte gemacht und was machen sie mit uns?

Zurück