Neuromarketing Kongress 2021

HOW TO BE RELEVANT - am 24.06.2021

24. Juni 2021
How to be relevant
Infinity Hotel, Unterschleißheim

Die Informationsflut wird immer größer, die Aufmerksamkeitsspanne der Kunden aber immer kürzer: In der heutigen Aufmerksamkeits-Ökonomie wird aus der Fülle der (großteils sofort verfügbaren) Informationen blitzschnell gefiltert, was relevant ist – und was nicht.

Das eigene Produkt, die eigene Marke über alle Touchpoints hinweg mit Relevanz für den Kunden aufzuladen, ist das notwendige aber schwer erreichbare Ziel jeder Marketingstrategie. In der Praxis bleibt dieses Ziel daher leider oft hinter den Erwartungen zurück. Die Entwicklungen im Neuromarketing helfen Marketers zu verstehen, warum das so ist. Wie also überzeugt man den Kunden so vom eigenen Produkt, dass es den vorhandenen Alternativen vorgezogen und gekauft wird? Die Antwort: durch mehr Relevanz statt (oft zu viel) Penetranz. Doch: Wer sind für mich die relevanten Kunden? Wie und wo kann ich sie ansprechen? Wonach suchen sie? Was brauchen sie und was brauchen sie auf gar keinen Fall?
Der #NMK2021 lieferte interessante Insights, gab Antworten auf diese Fragen 

 

Das Programm Open or Close

24.6.2021 | Neuromarketing Kongress 2021

ab 8.30 - 9.00 Uhr

Empfang mit kleinem Frühstück
Begrüßung: Volker Dabelstein, Haufe Group & Sören Ott, Gruppe Nymphenburg Consult AG
Einführung ins Thema: Bernd Werner, Gruppe Nymphenburg Consult AG 

9.15 - 10.00 Uhr
Prof. Dr. Martin Korte | TU Braunschweig
Wie das Gehirn Bedeutung generiert: Die Rolle unserer Aufmerksamkeitssysteme und Fallstricke neuronaler Bedeutungsgenerierung*

10.00 - 10.45 Uhr
Meinolf Ellers | dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Wenn Stories Menschen binden – wie Neuromarketing den Medien hilft, Digitalkunden zu gewinnen*

10.45 - 11.30 Uhr
Prof. Dr. Sarah Diefenbach | Ludwig-Maximilians-Universität München
Mit Erlebnissen Relevanz schaffen.*

11.30 - 12.15 Uhr
Dorothee Schönfeld | Zalando Outlets GmbH
Was relevant ist, entscheidet die Zielgruppe - Warum die Marke Zalando Outlets sich in Innenstädten positioniert*

12.15 - 13.15 Uhr
Lunchpause

13.15 – 14.00 Uhr
Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff | MindChainge and Marketing Professor
Warum Produkte und Start-Ups scheitern – die 10 Todsünden des Marketings*


14.00 - 14.45 Uhr
Dr. Cornelia Sindermann | Universität Ulm 
Relevanz erzeugen durch ein besseres Kundenverständnis Brain Imaging vs. Digital Phenotyping: Welche Methode sagt besser Präferenzen der Konsumenten vorher?*

14.45 – 15.05 Uhr
Kaffeepause

15.05 – 15.50 Uhr
André Morys | konversionsKRAFT (Web Arts AG)
Andrea Sibylle Ebinger| Hess Natur-Textilien GmbH & Co. KG 
"Be relevant or die" - wie sich mit Relevanz digitales Wachstum beschleunigen lässt.*

15.50 – 16.35 Uhr
Henning Hollburg | Targomo GmbH
Felix Muxel | Gruppe Nymphenburg Consult AG
Wie Handel und Marken durch location based insights erfolgreicher werden können.*

16.35 - 17.20 Uhr
Prof. Peter Wippermann | Trendforscher
Warum Purpose in der digitalen Transformation so wichtig wird*

17.20 – 17.35 Uhr
Zusammenfassung & Verabschiedung

*Bitte beachten Sie: Sie können während der Vorträge Ihre Fragen zu den einzelnen Themen stellen: über Twitter mit #NMK2021 oder über www://neuromarketing-wissen.de/kontakt/

Änderungen vorbehalten

Die Referenten Open or Close

Sarah Diefenbach ist Professorin für Wirtschaftspsychologie an der LMU München. Seit 2007 beschäftigt sie sich mit der Erforschung des Nutzererlebens, der Gestaltung interaktiver Produkte aus psychologischer Perspektive und der Bedeutung von Erlebnisqualitäten als (wirtschaftlicher) Erfolgsfaktor. Aktuelle Forschungsarbeiten beschäftigen sich mit dem emotionalen Erleben und Konsequenzen der allgegenwärtigen Technik in unserem Alltag, wie beispielsweise soziale Medien, Fitness-Gadgets oder das Smartphone als ständiger Begleiter. Betrachtet werden hierbei das subjektive Glück des Einzelnen als auch Veränderungen auf gesamtgesellschaftlicher Ebene hinsichtlich sozialer Normen und Kommunikationskultur.

Meinolf Ellers (*13.10.1961) startete seine Karriere bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) als Reporter im Außenbüro Essen und war bis 1991 als Deutschland-Korrespondent für die Fremdsprachendienste der dpa tätig. Danach leitete er das dpa-Büro Ostasien in Tokio, das dpa-Ressort Kultur&Wissenschaft und das dpa-Groß-Ressort Vermischtes / Modernes Leben. Bis 2015 war er Gründungs-Geschäftsführer der dpa-infocom GmbH. Von 2002 an war er Initiator, Geschäftsführer und Mitgründer verschiedener Firmen und Projekte wie der dpa-infografik GmbH, der dpa-mediatec GmbH, des MINDS und des Scoopcamps, dpa-digital services GmbH, Next Media Accelerator GmbH.Seit 2017 ist Mitglied des Aufsichtsrats der Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH. 

Henning Hollburg ist Gründer und Geschäftsführer von Targomo, dessen Location Intelligence Plattform Geodaten mithilfe künstlicher Intelligenz analysiert und es so Unternehmen und Institutionen ermöglicht, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage von Standort- und Bewegungsdaten zu treffen. So können zum Beispiel Einzelhandelsunternehmen das Potenzial von Standorten prognostizieren oder Lieferdienste die Tourenplanung optimieren.

Die Idee zu Targomo entstand im Rahmen eines Forschungsprojekts am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam. Vor der Unternehmensgründung in 2013 studierte Henning in Potsdam und Karlsruhe Kartographie und Informatik.

Martin Korte ist Professor für zelluläre Neurobiologie an der TU Braunschweig und Direktor des Zoologischen Institutes, und war 2010-2012 Vizepräsident der TU Braunschweig. Er studierte Biologie (Diplom) in Münster, Tübingen und an den National Institutes of Health, Bethesda, Maryland, USA, arbeitete für viele Jahre an den Max-Planck-Instituten für Hirnforschung (Frankfurt) und Neurobiologie (München-Martinsried) und habilitierte 2001 an der LMU München. Martin Korte erforscht die zellulären Grundlagen von Lernen und Gedächtnis, ebenso wie die Vorgänge des Vergessens. Er ist einer der meistzitierten deutschen zellulären Neurobiologen.

Prof. Korte ist u.a. für diese Tätigkeiten des „Public Unterstanding of Science“ mit dem „Karl Heinz Beckhurtz Preis“ ausgezeichnet worden. Er ist darüber hinaus Mitglied des exklusiven EDAB, die sich für die öffentlich Vermittlung der Neurowissenschaften in Europa einsetzt und der mehrere Nobelpreisträger angehören.  Seit 2013 ist der Mitglied der BBAW. 2015 erhielt für seine innovative Lehre den Fakultätenpreis des Stifterverbandes der deutschen Wissenschaft.

 Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff 

Dorothee Schönfeld startete ihre Karriere nach dem Studium der angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg bei Otto Europe, Otte Hamburg als Abteilungsleiterin. Nach einer Zwischenstation als Senior Product Managerin bei mirapodo stieg sie bei Zalando ein. Nach ihrem Posten als Head of Buying women shoes verantwortet sie jetzt als Geschäftsführerin Zalando Outlets, Zalando, die Geschäfte.

Dr. Cornelia Sindermann ist Doktorin für Molecular Psychology an der Ulm University. Seit 2014 beschäftigt sie sich mit den Themenbereichen Neuroscience, Internet and Social Media, Information consumption offline and online, Personality, Hormones und Genetics am Lehrstuhl von Prof. Dr. Montag, Molecular Psychology, Ulm University.

Andrea Sibylle Ebinger ist ausgewiesene Handelsexpertin und verfügt über langjährige und vielfältige Erfahrungen in leitenden Managementfunktionen. Mit BWL-Studium und Kellogg-WHU MBA war sie zuerst als Kreditanalystin bei der Dresdner Bank und später im Corporate and Strategic Finance bei Dresdner Kleinwort Investmentbank. Seit mehr als 12 Jahren ist sie als Managerin und Beirätin im E-Commerce, Fashion und Retail tätig. Bei der Otto Group verantwortete sie in verschiedenen Funktionen unter anderem als Beirat und Geschäftsführerin das Multichannel-Retail Business. Seit 2016 ist sie Geschäftsführerin von hessnatur, seit Ende 2017 als CEO verantwortlich. Sie ist Kuratoriumsvositzende der hessnatur Stiftung sowie Mitglied im Wirtschaftsbeirat der Grünen Bündnis 90 Die Grünen. Fair Fashion ist zu ihrer Herzensangelegenheit geworden.

Peter Wippermann ist Trendforscher, Berater, Autor und Keynote-Speaker für Zukunftsthemen. 1992 gründete er das Trendbüro und führte die Trendforschung in den deutschsprachigen Raum ein. Von 1993 bis 2016 lehrte er als Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Zudem war er Mitgründer des „Büro Hamburg – Agentur für Kommunikationsdesign“ und der Lead Awards für Mediendesign und Medienmarketing. Seine aktuellen Studien widmen sich Themen wie TrendMap 2025 des Handwerks, Casual Banking, Zukunft des Handels, New Work, Ernährungstrends oder auch der Wellnessindustrie. Mit dem Trendbüro und Kantar veröffentlicht er seit zehn Jahren den „Werte-Index“, der sich mit dem Wertewandel in Deutschland befasst.

André Morys ist Autor der Bücher „Conversion Optimierung“ und „Die digitale Wachstumsstrategie“ sowie Gründer und Vorstand von konversionsKRAFT (Web Arts AG) – Deutschlands führendem Beratungsunternehmen für agile Wachstumsprozesse und Conversion Optimierung. André Morys ist Dozent an der Fachhochschule Würzburg und hält zahlreiche Keynotes zu den Themen E-Commerce, Optimierungsstrategien und Conversion Optimierung.

Zurück